Die Tideelbe ist nicht nur die seewärtige Zufahrt zum Hamburger Hafen, sondern ein wertvoller und einzigartiger Lebensraum, der eine Vielzahl von Funktionen und Akteuren beherbergt.
WSV Sedimentmanagement Tideelbe – Eine Systemstudie der BfG

Zur Entwicklung eines nachhaltigen Sedimentmanagements für die Tideelbe wurde durch das Wasser- und Schifffahrtsamt Cuxhaven eine Systemstudie zur Bewertung der ökologischen Auswirkungen verschiedener Strategien zur Umlagerung von Wedeler Baggergut bei der Bundesanstalt für Gewässerkunde (BfG) in Auftrag gegeben.

Die BfG hat dabei die Wirkungen und Veränderungen in Folge der Umlagerung des Baggerguts in vier verschiedene Bereiche der Tideelbe abgeschätzt. In der Studie wurden sowohl Sensitivitäten als auch Wirkungszusammenhänge berücksichtigt. Es wurden folgende Schwerpunkte herausgearbeitet:

  1. Transport, Bilanzen, Frachten;
  2. Deposition und Erosion;
  3. Trübung und Sauerstoff.
Grundlage hierfür ist die Systembeschreibung, in die umfangreiche Literaturauswertungen und Daten einer Vielzahl von Untersuchungen, Probennahmen und Messungen eingeflossen sind. Darüber hinaus wurden auch die gesetzlichen Rahmenbedingungen bei dieser Systemstudie mit dargestellt. Die Vor- und Nachteile für die einzelnen Aspekte wurden in der Studie dann für die verschiedenen Umlagerungsstrategien zusammengestellt und bewertet.
Weiterführende Informationen
Systemstudie der BfG
Suchbegriff: